Nähere Informationen zu Ihrer WinterReise nach Masuren

Im Land der Elche, Seidenschwänze und Pferdeschlitten

(c) Christoph Bosch
Apollofalter

Samstag, 27.12.2025

 

Über unsere Zustiegsorte Oldenburg, Bremen und Hamburg-Harburg fahren wir zu unserem Zwischenübernachtungshotel in Koszalin und erfahren unterwegs viel über Land und Leute in unserem schönen Nachbarland Polen.

 

 

(c) Axel Rosche
Gdansk (Danzig)

Sonntag, 28.12.2025

 

Nun geht es weiter nach Südosten: Wir machen uns auf den Weg nach Masuren und bekommen unterwegs erste Eindrücke der verschiedenen Landschaften. Nach unserem Eintreffen in unserem Quartier, dem Hotel Mazur Syrenka, das sich im Dorf Krutyn in den Flussbogen des gleichnamigen Flusses Krutynia im Landschaftspark Masuren schmiegt, erhalten wir ein warmes Willkommen.

 

(c) Axel Roschen
Drosselrohrsänger

 

Montag, 29.12.2025

 

Heißa, heute geht es in den Winterwald und an den Muckersee, einen der schönsten Seen Masurens. Der Morgen gilt bei dieser Wanderung den Tierspuren aller Art, und wir lauschen den Lauten des Waldes unter fachkundiger Leitung. Dabei lassen wir uns viel Zeit, um den herrlichen masurischen Winter in der reichen Natur „einatmen“ zu können. Am Nachmittag werden wir von Pferdeschlitten zu einer Rundfahrt abgeholt.

 

 

Das nebenstehende Bild ist ein Symbolfoto.

 

Gänsesäger
Gänsesäger

Dienstag, 30.12.2025

 

Heute stehen zwei Orte auf dem Programm: Wir besichtigen das weltberühmte Mikolajki, Ort des legendären „Stinthengstes“ aus der Sage, und lernen das quirlige und bunte Städtchen kennen. Der Kontrast am Nachmittag wird bewusst gewählt: Es geht nach Reszel, eine der besterhaltenen mittelalterlichen Städte Masurens, mit seiner beeindruckenden Architektur und Geschichte.

 

 

(c) Jürgen Hicke
Gänsesäger

Mittwoch, 31.12.2025

 

Silvester! Der Vormittag steht im Zeichen eines Besuchs des nahegelegenen Ortes Ukta mit dem altrussischen Kloster Wojnowo, dessen Geschichte wir kennenlernen.

 

Der Nachmittag bleibt zur freien Verfügung, um gemütlich im malerischen masurischen Winter Abschied vom alten Jahr zu nehmen. Wer möchte, kann an einer kurzen Wanderung entlang der Krutynia teilnehmen, bei der sich vielleicht Eisvogel und Co. zeigen.

 

Abends geht´s rund: Wir feiern zünftig Silvester – ein DJ wird das eine oder andere Tanzbein zum Schwingen bringen, geistige und andere Getränke werden uns betören und ein leckeres Büffet polnischer Spezialitäten Herzen und Mägen erfreuen!

 

(c) Jürgen Hicke

Donnerstag, 01.01.2026

 

Prosit Neujahr - Szczęśliwego Nowego Roku!

 

Heute lassen wir es ruhiger angehen. Wir fahren ins nahe gelegene Mragowo, können den Ort schlendernd erleben und an die Ufer gleich zweier Seen, des Juno- und des Schosssees, treten. Danach geht es zurück nach Krutyn mit einem Stopp im Wald, wo wir einem stimmungsvollen masurischen Märchen zum Jahresbeginn lauschen werden.

 

(c) Jürgen Hicke
Heiligelinde

Freitag, 02.01.2026

 

Unser großer Tag der Vogelbeobachtung: Marian Szymkiewicz, einer der besten Naturkenner Polens, wird mit uns bei einer Tagesexkursion – einschließlich Picknick im oder am Bus – die masurische Winternatur erkunden, ausgewählte Rastplätze von Gastvögeln aufsuchen und seine Heimat vorstellen.

 

Am Abend steht ein Wintergrillen in der Hütte an der Krutynia mit Lagerfeuer an – einschließlich reichhaltiger warmer Getränke. Dabei wird sicher kein Auge trocken bleiben.

 

(c) Jürgen Hicke
Schreiadler

Samstag, 03.01.2026

 

Do widzenia Krutyn: Wir machen uns auf den Weg zurück – er führt uns über Olsztyn, die geschichtsträchtige und bunte Hauptstadt der Woiwodschaft Ermland-Masuren. Dort rasten wir für eine Pause, bevor es weitergeht nach Koszalin zu unserer Zwischenübernachtung.

 

 

Sonntag, 04.01.2026

 

Nach dem Frühstück treten wir die Rückfahrt zu unseren Ausgangsorten an.